Klavier Fachgruppenleiter

Mag.art. Thomas Grauf-Sixt erhielt seine erste musikalische Ausbildung an der Musikschule Bad St. Leonhard im Lavanttal. Nach vorbereitendem Unterricht bei Prof. Elisabeth Fister, begann er im Jahr 2000 das Studium der Instrumentalpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Nach Studien in den Klassen von Prof. Marija Köhler und o.Univ-Prof. Leonore Aumaier, schloss er diese Ausbildung im Jahr 2009 “mit Auszeichnung” ab. Weiters absolvierte er zwischen 2007 und 2008 als Mitglied des “Trio Assai” den ersten Abschnitt des Diplomstudiums Kammermusik am Kärntner Landeskonservatorium in der Klasse von Prof. Elisabeth Fister, welchen er “mit Auszeichnung“ abschloss. Im Zuge seiner Ausbildung wurden ihm immer wieder Stipendien zu Teil, wie etwa ein Stipendium des Freundeskreises des Haus Marteau in Bayern oder der Musikakademie Nordrhein-Westfalen.

In zahlreichen Fortbildungen und Meisterklassen konnte er reichlich musikalische Erfahrungen sammeln, die er sowohl in seine Lehr- als auch in seine Konzerttätigkeit einfließen lässt. Darunter finden sich Namen wie Alexander Bonduriansky (Moskau), Klaus Storck (München), Thomas Palm (Düsseldorf), Ernst Kovacic (Wien), das Kölner- sowie das Moskauer Klaviertrio und das Altenberg Trio (Wien). 
Seine Konzerttätigkeit führte ihn in über zehn Jahren unter anderem durch Österreich, Deutschland, Luxemburg, Italien, Slowenien und Indonesien. Darunter sind Auftritte beim Carinthischen Sommer, der Trigonale St. Veit, im Radio Kulturhaus Wien und dem Gasteig in München.